FRAU HOLLE
SEIDE
PFLEGE UND WÄSCHE

Die Frau Holle® Wildseide wird aus den Kokons der Tussah Seidenkämmlinge gewonnen. Sie wird erst dann eingesammelt, nachdem der Falter seinen Kokon verlassen hat. Die leeren, gewaschenen Kokons werden von uns in Deutschland zu einem leichten, geschmeidigen Seidenvlies weiterverarbeitet. Das ist die Füllung der Seiden Bettdecken.

Unsere Seide wurde durch das Hohensteininstitut mit dem ÖKO-TEX Label zertifiziert: ÖKO-TEX Label Check: Nummer: 03.0.3609

 

Überprüft wurden Schadstoffe und die nachhaltige Produktion.

Wildseide ist ein vorzügliches Füllmaterial für Sommerbetten. Sie ist angenehm kühl und kann bis zu 40 % ihres Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen. Schläfer, die stark schwitzen, fühlen sich im Sommer unter einer Wildseidenbettdecke meist sehr wohl.

 

Seide ist eine feine, reine Naturfaser. Sie ist der menschlichen Haut sehr ähnlich und gegen Hitze, Aufweichen in Wasser, starkes Sonnenlicht oder alkalische Substanzen empfindlich.

Bei richtiger Pflege behalten die Produkte ihre Qualität über Jahre.

Ebenso verbietet sich Waschen mit mechanischer Belastung oder die Benutzung eines elektrischen Wäschetrockners.

Ein Waschen einer Seidenbettdecke mit Wasser wird nicht empfohlen, da das Seidenbett durch falsche Handhabung in nassem Zustand beschädigt werden könnte.

 

Die hohe natürliche Selbstreinigungskraft der Tussahseide aktivieren Sie durch Lüften in sanftem Sonnenlicht und gelegentliches Aufschütteln der Seiden Bettdecke.

FrauHolle-Seidenkokons.jpg

SEIDE PFLEGE

 

In den meisten Fällen reicht es völlig aus, wenn eine Seidenbettdecke regelmäßig aufgeschüttelt und ausgelüftet wird. Die hohe natürliche Selbstreinigungskraft der Wildseide wird durch „Luft“ aktiviert. Daher die Wildseiden-Bettdecken täglich direkt nach dem Schlafen aufschütteln. Dadurch lockert sich die Seide auf und kann „durchatmen“. Durch dieses „Luftbad“ kann die in der Nacht aufgenommene Feuchtigkeit entweichen. Zusätzlich regelmäßig LÜFTEN (nicht in die direkte Sonne legen).

SEIDE NICHT WASCHEN

Punktuelle Verschmutzungen können vorsichtig einzeln von Hand ausgewaschen werden. Keine Waschmittel verwenden. Vorsicht: Im nassen Zustand ist Seide empfindlicher und darf keinen mechanischen Belastungen (Reiben, Ziehen, Kneten, etc.) ausgesetzt werden.

 

Wildseide Bettdecken bitte nicht in der Waschmaschine waschen!

Auch eine sanfte Wäsche in der Waschmaschine im Schonwaschgang ist nicht zu empfehlen.

Seidenbettdecken bitte in die Reinigung geben.

HÜLLEN SCHONEN

Frau Holle Bettwaren

NICHT mit einem Staubsauger absaugen,

NICHT mit einem Teppichklopfer ausklopfen und

NICHT mit einer BÜRSTE abbürsten. 

Sie zerstören dabei das feine Gewebe.

HITZE MEIDEN

Zu starke Hitze zerstört die Struktur der Seide

und schadet dem Gewebe, daher:

NICHT auf den Heizkörper und

NICHT in die direkte Sonne legen oder

NICHT in den Wäschetrockner geben.