Merinowolle, die natürliche trockene Wärme

Frau Holle Merinowolle ist die hochwertigste Wollsorte weltweit und wird vom Merinoschaf gewonnen. Eine Schafrasse, die ursprünglich aus Spanien stammt. Das besonders feine, gekräuselte Naturhaar macht Merinowolle zu einer der elastischsten und weichsten Wollarten überhaupt.

100% reine, deutsche Merinoschurwolle

Die Frau Holle Schurwolle kommt aus Deutschland. In Bayern und Hessen wird die Wolle geschoren und sanft gewaschen. Die qualitativ hochwertige Schurwolle wird unmittelbar von lebendigen Schafen gewonnen und behält dadurch ihre natürliche Bauschkraft und Kräuselung bei. Sie ist das natürlichste Füllmaterial alle Bettdecken: heimisch, nachwachsend, ökologisch, ohne grosse Transportweg, ohne chemische Zusatzstoffe. Und vorallem immer bis zum Ursprung nachvollziehbar.

Schurwolle, der beste Wärmeisolator unter den Füllmaterialien

Aufgrund dieser besonderen Faserform (Kräuselung) können zahllose Luftpolster entstehen, die ein ausgezeichnetes Isolationsschild bilden und kaum eigene Körperwärme entweichen lassen. Reine Schurwolle besteht zu ca. 85% aus Luft und ist damit ein ausgezeichneter Wärmeisolator. Für die hochwertigen Naturbettwaren wird ein Vlies aus Merinoschurwolle verwendet, der zwischen Mako-Baumwollstoffen eingenäht wird. Das Merinowollvlies ist ein natürlicher Garant für hohe Qualität und bei niedrigem Eigengewicht besonders warm und weich.

Schurwolle, das Thermophänomen, warm umd trocken zugleich

Schurwolle kann bis zu 100% des Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen, Daunen hingegen weniger als 1%. So fühlt sich die Merinodecke selbst bei einer Feuchtigkeitsaufnahme von 33% angenehm trocken und warm an. Denn der aufgenommene Wasserdampf wird direkt wieder an die Außenluft abgegeben. Das Naturhaar absorbiert, wie Naturbettwaren aus Baumwolle, Wasser, leitet dieses aber viel schneller ab und hält bei Nässe angenehm warm. Die Naturhaardecke kühlt, wenn es heiß ist und wärmt, wenn es kalt ist. So ist eine Merinowolldecke selbst in feuchtem Zustand ein zuverlässiger Wärmegarant. Genau diese besondere klimaregulierende Eigenschaft macht Naturbettwaren aus Merinowolle zu einem optimalen Begleiter für Menschen, die im Schlaf stark schwitzen. Ein trockenes Schlafklima bietet außerdem ideale Bedingungen für Rheumatiker.

Schurwolle mit natürlicher Selbstreinigungskraft

Das in Merinoschurwolle enthaltene Lanolin, ein natürliches Wollwachs, besitzt antibakterielle Eigenschaften und wirkt rückfettend. Schurwolle nimmt außerdem kaum Schmutz an und aufgenommene Gerüche werden sofort wieder abgeleitet. Der natürliche Selbstreinigungseffekt sorgt für lang anhaltende Frische. Schurwolldecken sind nicht waschbar. Dank der natürlichen Selbstreinignungskraft reicht ein tägliches "aufschütteln" und gelegentliches "auslüften".